Spezielle Kinder-Orthopädie-Technik

In unserem Versorgungsspektrum dürfen wir unsere ganz kleinen Patienten nicht vergessen. Durch den medizinischen Fortschritt und die modernsten Untersuchungsverfahren werden Fehlstellungen oder Verformungen im Bereich der Knochen und Gelenke frühzeitig erkannt.

Orthesen

Bei der Behandlung von Fußfehlstellungen im Säuglingsalter unterstützen wir die Behandlung Ihres Kindes bei uns im Sanitätshaus hier in Münster, mit ausgesuchten Hilfsmitteln. Wird über diese Versorgung hinaus, noch eine Orthese benötigt, können wir selbstverständlich eine sogenannte Quengelorthese fertigen. Diese hilft, mit verschiedenen Gelenk-Systemen, den Fuß in eine Anatomische Stellung zu bringen.    
Zu dem Behandlungsspektrum des Uniklinikum Münster und damit zu den Aufgaben der UKM ProTec Orthopädische Werkstätten GmbH gehören in Bezug auf unsere Jüngsten zu einem Großteil  Verlängerungs-, Rekonstruktions- und  Umstellungs- Osteotomien, sowie erhaltene OP-Maßnahmen nach Tumorerkrankungen.

Um das bestmögliche Therapieziel  für Ihr Kind zu erreichen, fertigen wir der Anforderung entsprechend, Individuelle Orthesen um das Ergebnis zu halten oder zu unterstützen.
Spezielle Orthesen für die Bereiche ICP, Polio, Querschnitt-Lähmungen, oder andere systemisch und erworbene Erkrankungen gehören dabei ebenso zu unserem Leistungsspektrum bei denen wir durch die jahrelange Erfahrung und Mitarbeit der Weiter/Entwicklung  zu den Führenden zählen.

Orthoprothesen

Muss bei einer Orthesenversorgung ein gewisser Höhenunterschied ausgeglichen werden, welcher über die Ausgleichmöglichkeit  innerhalb eines Schuhs hinausgeht, wird zum Ausgleich der Längendifferenz ein Kunstfuß verbaut.                                                                                                                                          

Wir sprechen dann von sogenannten ORTHOPROTHESEN da sie stützen und führen wie eine Orthese aber auch fehlende Körperteile ersetzen wie eine Prothese. Für eine  möglichst altersgerechte Entwicklung Ihres  Kindes zählt die frühzeitliche Orthoprothesenanpassung um einen möglichst parallelen Entwicklungsverlauf zu gleichaltrigen Kindern ermöglichen.                                                                                                                      

Durch das hohe Maß an Erfahrung im Bau und Anpassung von Orthoprothesen (Nicht nur für Säuglinge und Kleinkinder) aller Defektarten  und spezialisiert auf die Entwicklung und Umsetzung der Hilfsmittel auf persönliche Bedürfnisse aber unter Berücksichtigung der medizinischen Anforderungen jedes einzelnen Patienten sind Ihre Kinder bei uns besonders gut aufgehoben.

Sonderform

Eine Sonderform  nehmen  die Versorgungen bei  Umstellungs-Osteothomie nach Borggreve/Winkelmann ein.                                                                                                                                        

Auch Bezeichnet als “ Umkehrplastik“  werden hier Orthoprothesen für Kinder und Erwachsene meist nach Tumorerkrankungen  gefertigt. Nach einer speziellen OP-Technik  kann  der Pat. das Fußgelenk  nun als Kniegelenk  einsetzen und somit aktiv die Ortho-Prothese steuern.

Auch hier sind wir durch jahrelange Erfahrung  im Bau, Anpassung und Optimierung  und die enge Zusammenarbeit mit den diagnostizierenden, operierenden und nachbehandelnden Medizinern und  Therapeuten eine führende Adresse.

Hüfte

Hüftfehlstellungen bei Säuglingen und Kleinkindern werden bei uns mit Hilfe von sogenannten Spreizschienen versorgt. Diese begünstigen das korrekte Wachstum des Hüftgelenks.

Kopf

Durch ganzheitliche Untersuchungsmethoden werden bei Säuglingen frühzeitig Kopfdeformitäten diagnostiziert und ein Therapieplan erstellt. Durch modernste Scantechnologie wird die Kopfform erfasst, ein digitales Modell erstellt,  bearbeitet und ein Real-Modell hergestellt. Mit Hilfe dieses Real-Modells werden spezielle, individuell angefertigte Helme zur Wachstumslenkung  hergestellt und durch speziell geschulte Mitarbeiter unserer Werkstatt angepasst.   

Prothesen

Muss eine Extremität teilweise oder ganz amputiert werden, so werden Prothesen oder Orthoprothesen als Ersatz angefertigt. Die Steh und Gehfähigkeit  wird wieder Hergestellt und das Gesamterscheinungsbild wieder vervollständigt. 

Über alle Versorgungsmöglichkeiten, egal welcher Amputations- oder Defekthöhe können Sie sich bei uns in den ProTec Orthopädischen Werkstätten GmbH  unverbindlich informieren und anschließend versorgen lassen. Für den besonders sensiblen Bereich der Prothesen-Versorgung bei Kindern, steht den kleinen Patienten und deren Angehörigen ein sehr gut ausgebildetes und über lange Jahre erfahrenes Team aus Orthopädietechnikern in unserer Werkstatt zur Seite. Wir fertigen Prothesen nach dem modernstem Stand der Technik, und sind für alle wichtigen, Fuß, Gelenk und Schaftsysteme zertifiziert.

                                                                                                                   

Fragen und Antworten

Orthesen

Kann mein Kind mit einer Orthese normale Schuhe tragen?

Ja, auch mit einer Orthese können normale Schuhe getragen werden. Meist muss der Schuh etwas größer sein als die eigentliche Schuhgröße.

Es gibt aber auch spezielle Orthesenschuhe die viel Platz für die Orthesen bieten. Mittlerweile gibt es eine große Auswahl von Orthesenschuhen, da ist für jeden ein schöner Schuh dabei.

Kann ich die Orthese Waschen?

Ja, es ist möglich die Orthesen mit einem feuchten Lappen und milder Lauge zu reinigen. Bitte nicht unter fließend Wasser halten, da sich die Polster ablösen können. Ebenso ist darauf zu achten, dass wenn Gelenke verbaut sind diese nicht lange im Wasser liegen oder durchnässt werden, da es sonst zu Korrosion kommen kann.

Anders ist es bei Badeorthesen, diese sind extra für den Nassbereich geeignet und können somit unter fließendem Wasser gereinigt werden.

Kann mein Kind mit der Orthese Fahrrad fahren?

Mit einer Orthese auf einem normalen Fahrrad zu fahren setzt voraus, dass die motorischen Fähigkeiten Ihres Kindes gut ausgeprägt sind. Zusätzlich liegt es an der der Orthese ob eine uneingeschränkte Nutzung überhaupt möglich ist. Die sicherste Variante bietet eine Drei- oder Therapierad, dies bietet die Möglichkeit, auch bei eingeschränkter Bewegungsmöglichkeit Fahrrad zu fahren. Ebenso Unterstützen und Stabilisiert ein Drei- oder Therapierad die Bewegung und Haltung Ihres Kindes.

Wo bekomme ich so ein Drei- oder Therapierad?

Diese bieten Häuser im Bereich der Rehatechnik an. Die Kosten können von Ihre Krankenkasse übernommen werden.
 

Hüftorthesen

Wie lange muss mein Kind die Spreizschiene Tragen?

Die Spreizschiene wird bei Hüftdysplasie angewendet. Hüftdysplasie bedeutet, dass einer oder beide Hüftköpfe aus der Gelenkpfanne herausrutschen. Es ist Wichtig, dass die Schiene konsequent getragen wird. Natürlich darf die Schiene zum Wickeln oder Waschen abgenommen werden.

Mithilfe von regelmäßigen Ultraschalluntersuchungen kann Ihr Arzt bestimmen, wann und wie oft die Orthese neu eingestellt werden muss. Sind die Werte der Hüfte im Normalbereich angekommen, beginnt die sogenannte Abschulung.
Das heißt: Ihr Arzt entwöhnt Ihr Baby langsam von der Orthese, indem sie zunächst tagsüber abgelegt werden kann und nur noch nachts getragen wird. Ab wann gänzlich auf die Orthese verzichtet werden kann, entscheidet Ihr Arzt. Es erfolgt die Abschlussuntersuchung, meist eine Röntgenuntersuchung des Beckens.

Wird die Schiene nicht konsequent getragen, kann das zu Spätfolgen führen, wie zum Beispiel Arthrose (Gelenkverschleiß).
 

Prothesen

Wie lange sollte eine Arm- oder Beinprothese getragen werden?

Grundsätzlich ist es sinnvoll, die Prothese so lange und so oft wie möglich zu tragen. In der ersten Tragezeit ist es ratsam, der Haut Ruhepausen zu verschaffen, da im Prothesenschaft die Feuchtigkeit nicht vollständig entweichen kann. Eine Eingewöhnung ist somit notwendig. Nach einiger Zeit gewöhnt sich die Haut und der Stumpf im besten Fall an die andauernde Belastung einer Prothese.

Bei geringem oder nicht tragen der Prothese kann es zu einer Veränderung des Stumpfes kommen. Mit der Veränderung des Stumpfes ist die Passform der Prothese nicht mehr gewährleistet.

In Ruhephasen wie zum Beispiel zum Schlafen muss die Prothese nicht getragen werden, sie sollte ausgezogen werden, damit Ihr Kind, die Haut und der Stumpf sich ausruhen kann.

 

Kontakt

UKM ProTec Orthopädische Werkstätten GmbH
Albert- Schweitzer- Campus 1, Gebäude A1
48149 Münster
Tel.: +49 251 83-44209
protec(at)­ukmuenster(dot)­de

Öffnungszeiten:
Montag - Mittwoch 8.30 – 16.00 Uhr
Donnerstag 8.30 – 17.00 Uhr
Freitag 8.30 – 14.00 Uhr

Informationspflicht bei der Erhebung personenbezogener Daten